WAS IST RBE PLUS?

Die um­fas­sends­te Be­wer­tungs-Tool­sui­te zur Aus­wer­tung von SAP Unternehmensdaten.

RBE Plus Configuration Durch den Fra­ge­bo­gen in RBE Plus Con­fi­gu­ra­ti­on kön­nen wir Ihr Pro­jekt in­di­vi­du­ell maß­schnei­dern. Durch die pass­ge­naue Kon­fi­gu­ra­ti­on in dem ge­lie­fer­ten Trans­port­auf­trag wer­den nur die be­nö­tig­ten Da­ten höchst­ef­fi­zi­ent und ab­so­lut si­cher abgezogen. 
RBE Plus Extracts Die­se Con­fi­gu­ra­ti­on Files zur Da­ten­ex­trak­ti­on kön­nen Sie in RBE Plus Ex­tracts her­un­ter­la­den. Die App gibt Ih­nen so­fort Feed­back, ob Ih­re hoch­ge­la­de­nen Ex­trak­te in Ord­nung sind, so spa­ren Sie kost­ba­re Zeit bei der Er­zeu­gung und dem Aus­tausch der Files.
RBE Plus Analytics Die Ex­trak­te wer­den nun in dem Herz­stück RBE Plus Ana­ly­tics auf­be­rei­tet. Die in­tel­li­gen­te Prüflo­gik kom­bi­niert Ih­re Da­ten mit be­triebs­wirt­schaft­li­chem Wis­sen und schafft höchs­te Qua­li­tät an Ergebnissen.
RBE Plus Results Die aus­sa­ge­kräf­ti­gen Er­geb­nis­se wer­den in RBE Plus Re­sults dar­ge­stellt. Sie kön­nen in­ter­ak­tiv und ex­plo­ra­tiv er­kun­det wer­den und sind bis ins kleins­te De­tail nach­voll­zieh­bar. Un­se­re Ex­per­ten prä­sen­tie­ren Ih­re Er­geb­nis­se mit­hil­fe des kol­la­bo­ra­ti­ven Sto­ries Fea­tures. Die re­le­van­tes­ten Er­kennt­nis­se und Zu­sam­men­hän­ge wer­den an­schau­lich in Be­zug ge­setzt. Da­durch lie­fern wir höchst­mög­li­chen Know-How-Trans­fer und kon­kre­te Handlungsempfehlungen.

Durch den Fra­ge­bo­gen in RBE Plus Con­fi­gu­ra­ti­on kön­nen wir Ihr Pro­jekt in­di­vi­du­ell maßschneidern.

Durch die pass­ge­naue Kon­fi­gu­ra­ti­on in dem ge­lie­fer­ten Trans­port­auf­trag wer­den nur die be­nö­tig­ten Da­ten höchst­ef­fi­zi­ent und ab­so­lut si­cher abgezogen.

Die­se Con­fi­gu­ra­ti­on Files zur Da­ten­ex­trak­ti­on kön­nen Sie in RBE Plus Ex­tracts herunterladen.

Die App gibt Ih­nen so­fort Feed­back, ob Ih­re hoch­ge­la­de­nen Ex­trak­te in Ord­nung sind, so spa­ren Sie kost­ba­re Zeit bei der Er­zeu­gung und dem Aus­tausch der Files.

Die Ex­trak­te wer­den nun in dem Herz­stück RBE Plus Ana­ly­tics aufbereitet.

Die in­tel­li­gen­te Prüflo­gik kom­bi­niert Ih­re Da­ten mit be­triebs­wirt­schaft­li­chem Wis­sen und schafft höchs­te Qua­li­tät an Ergebnissen.

Die aus­sa­ge­kräf­ti­gen Er­geb­nis­se wer­den in RBE Plus Re­sults dar­ge­stellt. Sie kön­nen in­ter­ak­tiv und ex­plo­ra­tiv er­kun­det wer­den und sind bis ins kleins­te De­tails nachvollziehbar.

Un­se­re Ex­per­ten prä­sen­tie­ren Ih­re Er­geb­nis­se mit­hil­fe des kol­la­bo­ra­ti­ven Sto­ries Fea­tures. Die re­le­van­tes­ten Er­kennt­nis­se und Zu­sam­men­hän­ge wer­den an­schau­lich in Be­zug ge­setzt. Da­druch lie­fern wir höchst­mög­li­chen Know-How-Trans­fer und kon­kre­te Handlungsempfehlungen.

Nicht Zah­len schaf­fen Ver­bes­se­rung, son­dern das, was man aus Ih­nen liest.

Nicht Zahlen schaffen Verbesserung, sondern das, was man aus Ihnen liest.

BENEFITS VON RBE PLUS

Die RBE Plus Me­tho­de ent­stand in der Wis­sen­schaft und wur­de in Zu­sam­men­ar­beit mit SAP SE entwickelt.

Umfassender Drilldown

Man kann selbst hoch­kom­ple­xe Ana­ly­se­er­geb­nis­se trans­pa­rent und da­mit nach­voll­zieh­bar auf­be­rei­ten. Be­wei­sen wir zu­min­dest. Denn sol­che Er­geb­nis­se struk­tu­rie­ren und auf meh­re­ren Ebe­nen ab­bil­den, ge­hört zu un­se­rem Dai­ly Busi­ness. Auf obers­ter Ebe­ne be­deu­tet das: Aus dem Sys­tem aus­ge­le­se­ne Da­ten ag­gre­gie­ren. Im nächs­ten Schritt: Die da­hin­ter­ste­hen­den Sach­ver­hal­te mit Hil­fe aus­sa­ge­kräf­ti­ger Kenn­zah­len zu re­prä­sen­tie­ren und durch Da­sh­boards zu vi­sua­li­sie­ren. Zur wei­te­ren Ver­an­schau­li­chung set­zen wir an­spre­chen­de und in­ter­ak­ti­ve Dar­stel­lun­gen ein. Der Ef­fekt für un­se­re Kun­den: Deeps Di­ves nach Wunsch – mög­lich an je­der Stel­le der Ana­ly­se. So las­sen sich Er­geb­nis­se bis ins kleins­te De­tail zu­rück­ver­fol­gen. Und dies, oh­ne den Über­blick zu verlieren.

Fundierte Prüflogik

Gro­ße Da­ten­men­gen aus dem Sys­tem zie­hen – und dann erst nach de­ren Re­le­vanz fil­tern. Ma­chen vie­le. Aber nach­ma­chen muss man das ja nicht. Wir be­vor­zu­gen ei­ne ser­vice­freund­li­che­re Al­ter­na­ti­ve: re­gel­ba­sier­te Ab­fra­gen. Da­ten durch­lau­fen da­bei be­reits bei Ab­zug aus dem Sys­tem ei­ne Prüflo­gik. Die­se ba­siert auf um­fang­rei­chem Pro­zess­wis­sen tech­ni­scher und be­triebs­wirt­schaft­li­cher Na­tur. So wer­den die Er­geb­nis­se nicht nur vi­sua­li­siert, son­dern auch ge­wer­tet. Wei­te­rer Vor­teil: Wir lie­fern un­se­ren Kun­den auch dank der au­to­ma­ti­sier­ten Er­geb­nis­ge­nera­ti­on die Ana­ly­se­er­geb­nis­se äu­ßerst schnell.

Einsichtsreiche Interpretation

Rei­ne Ana­ly­se­er­geb­nis­se sind für sich ge­nom­men oft­mals nicht ein­deu­tig. Meh­re­re In­ter­pre­ta­tio­nen sind mög­lich. Wir, ge­nau­er un­se­re be­triebs­wirt­schaft­li­chen Ex­per­ten ver­ste­hen es, die Er­geb­nis­se rich­tig ein­zu­ord­nen. Da­zu grei­fen sie ne­ben ih­rer Ex­per­ti­se auf Er­fah­run­gen aus über 1.500 Kun­den­pro­jek­ten zu­rück. So er­hal­ten un­se­re Kun­den ei­ne In­ter­pre­ta­ti­on der Er­geb­nis­se, die ganz auf ih­re Zu­kunfts­sze­na­ri­en und Pro­jekt­zie­le ab­ge­stimmt ist. Work­shops und ag­gre­gier­te Er­kennt­nis­se ver­mit­teln die ge­won­ne­nen Ein­sich­ten – von der Kenn­zah­len­ebe­ne bis hin zu De­tail­ergeb­nis­sen mit spe­zi­fi­schen Auffälligkeiten.

Sparsame Datenextraktion

Voll­ana­ly­se oh­ne Kom­plett­ab­zug? Ja, die­se viel si­che­re Va­ri­an­te wird ge­nutzt. Nicht bei an­de­ren, aber bei uns. Da­zu ex­tra­hie­ren wir aus­schließ­lich die re­le­van­ten Da­ten aus dem SAP Sys­tem. Wel­che Da­ten das sind, hängt vom Ein­satz­sze­na­rio und Pro­jekt­ziel des Kun­den ab. Und wird ent­spre­chend des kun­den­spe­zi­fi­schen In­for­ma­ti­ons- und Da­ten­schutz­be­darfs in­di­vi­du­ell kon­fi­gu­riert. So er­hal­ten un­se­re Kun­den trans­pa­ren­te, nach­voll­zieh­ba­re, si­che­re Er­geb­nis­se. Und die nö­ti­ge Fle­xi­bi­li­tät – von der Ag­gre­ga­ti­on bis zu re­le­van­ten Einzelfällen.

Umfassender Drilldown

Man kann selbst hoch­kom­ple­xe Ana­ly­se­er­geb­nis­se trans­pa­rent und da­mit nach­voll­zieh­bar auf­be­rei­ten. Be­wei­sen wir zu­min­dest. Denn sol­che Er­geb­nis­se struk­tu­rie­ren und auf meh­re­ren Ebe­nen ab­bil­den, ge­hört zu un­se­rem Dai­ly Busi­ness. Auf obers­ter Ebe­ne be­deu­tet das: Aus dem Sys­tem aus­ge­le­se­ne Da­ten ag­gre­gie­ren. Im nächs­ten Schritt: Die da­hin­ter­ste­hen­den Sach­ver­hal­te mit Hil­fe aus­sa­ge­kräf­ti­ger Kenn­zah­len zu re­prä­sen­tie­ren und durch Da­sh­boards zu vi­sua­li­sie­ren. Zur wei­te­ren Ver­an­schau­li­chung set­zen wir an­spre­chen­de und in­ter­ak­ti­ve Dar­stel­lun­gen ein. Der Ef­fekt für un­se­re Kun­den: Deeps Di­ves nach Wunsch – mög­lich an je­der Stel­le der Ana­ly­se. So las­sen sich Er­geb­nis­se bis ins kleins­te De­tail zu­rück­ver­fol­gen. Und dies, oh­ne den Über­blick zu verlieren.

Fundierte Prüflogik

Gro­ße Da­ten­men­gen aus dem Sys­tem zie­hen – und dann erst nach de­ren Re­le­vanz fil­tern. Ma­chen vie­le. Aber nach­ma­chen muss man das ja nicht. Wir be­vor­zu­gen ei­ne ser­vice­freund­li­che­re Al­ter­na­ti­ve: re­gel­ba­sier­te Ab­fra­gen. Da­ten durch­lau­fen da­bei be­reits bei Ab­zug aus dem Sys­tem ei­ne Prüflo­gik. Die­se ba­siert auf um­fang­rei­chem Pro­zess­wis­sen tech­ni­scher und be­triebs­wirt­schaft­li­cher Na­tur. So wer­den die Er­geb­nis­se nicht nur vi­sua­li­siert, son­dern auch ge­wer­tet. Wei­te­rer Vor­teil: Wir lie­fern un­se­ren Kun­den auch dank der au­to­ma­ti­sier­ten Er­geb­nis­ge­nera­ti­on die Ana­ly­se­er­geb­nis­se äu­ßerst schnell.

Einsichtsreiche Interpretation

Rei­ne Ana­ly­se­er­geb­nis­se sind für sich ge­nom­men oft­mals nicht ein­deu­tig. Meh­re­re In­ter­pre­ta­tio­nen sind mög­lich. Wir, ge­nau­er un­se­re be­triebs­wirt­schaft­li­chen Ex­per­ten ver­ste­hen es, die Er­geb­nis­se rich­tig ein­zu­ord­nen. Da­zu grei­fen sie ne­ben ih­rer Ex­per­ti­se auf Er­fah­run­gen aus über 1.500 Kun­den­pro­jek­ten zu­rück. So er­hal­ten un­se­re Kun­den ei­ne In­ter­pre­ta­ti­on der Er­geb­nis­se, die ganz auf ih­re Zu­kunfts­sze­na­ri­en und Pro­jekt­zie­le ab­ge­stimmt ist. Work­shops und ag­gre­gier­te Er­kennt­nis­se ver­mit­teln die ge­won­ne­nen Ein­sich­ten – von der Kenn­zah­len­ebe­ne bis hin zu De­tail­ergeb­nis­sen mit spe­zi­fi­schen Auffälligkeiten.

Sparsame Datenextraktion

Voll­ana­ly­se oh­ne Kom­plett­ab­zug? Ja, die­se viel si­che­re Va­ri­an­te wird ge­nutzt. Nicht bei an­de­ren, aber bei uns. Da­zu ex­tra­hie­ren wir aus­schließ­lich die re­le­van­ten Da­ten aus dem SAP Sys­tem. Wel­che Da­ten das sind, hängt vom Ein­satz­sze­na­rio und Pro­jekt­ziel des Kun­den ab. Und wird ent­spre­chend des kun­den­spe­zi­fi­schen In­for­ma­ti­ons- und Da­ten­schutz­be­darfs in­di­vi­du­ell kon­fi­gu­riert. So er­hal­ten un­se­re Kun­den trans­pa­ren­te, nach­voll­zieh­ba­re, si­che­re Er­geb­nis­se. Und die nö­ti­ge Fle­xi­bi­li­tät – von der Ag­gre­ga­ti­on bis zu re­le­van­ten Einzelfällen.

WIE FUNKTIONIERT RBE PLUS?

Mit un­se­rer App­welt greift al­les naht­los in­ein­an­der über. Al­les aus ei­ner Hand. Al­les mit un­se­ren Qua­li­täts- und Sicherheitsstandards.

Ein RBE Plus Pro­jekt wird ef­fi­zi­ent durch­ge­führt mit­hil­fe von web-ba­sier­ten Apps. Die­se sind smart ver­netzt und schaf­fen die Struk­tur für das Vor­ge­hen. Sie ent­hal­ten die je­weils re­le­van­ten Work­flow-Schrit­te und kön­nen ei­gen­stän­dig und zeit­zo­nen-un­ab­hän­gig ge­nutzt werden.

Sie ver­ar­bei­ten Da­ten­strö­me so­fort, ver­knüp­fen die­se mit Wis­sen und ma­chen das Vor­ge­hen durch Hoch­rech­nun­gen be­son­ders wendig.

SO STARTEN SIE

Auf un­se­rer Cus­to­mer Lounge fin­den Sie al­le In­for­ma­tio­nen zu un­se­ren Ser­vices, Ana­ly­sen, Pro­jekt­ab­läu­fen, etc. Hier kön­nen Sie all Ih­re Fra­gen be­ant­wor­ten las­sen. Neh­men Sie Kon­takt mit uns auf, um Ih­ren Zu­gang frei­schal­ten zu lassen.

DIE HISTORIE VON RBE PLUS

Die RBE Plus Me­tho­de ent­stand in der Wis­sen­schaft und wur­de in Zu­sam­men­ar­beit mit SAP SE entwickelt.

Prof. Dr. Rai­ner Thome

Die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen der IBIS Prof. Thome AG und der SAP SE hat sich kon­ti­nu­ier­lich weiterentwickelt.

Die Me­tho­den hin­ter dem Re­ver­se Busi­ness En­gi­nee­ring (RBE) An­satz wur­den zwi­schen 1998 und 2000 in ei­ner Dis­ser­ta­ti­on am Lehr­stuhl von Prof. Thome an der Uni­ver­si­tät Würz­burg ent­wi­ckelt. In Zu­sam­men­ar­beit mit der SAP SE wur­den die RBE Me­tho­de auf SAP Sys­te­me an­ge­wandt und die­se da­mit untersucht.

Seit­dem ver­bes­ser­te und er­wei­ter­te die IBIS Prof. Thome AG die Me­tho­de ste­tig. Die In­hal­te die­ser Ei­gen­ent­wick­lung ste­hen un­se­ren Kun­den in­ner­halb der RBE Plus Ana­ly­sen zur Verfügung.

Der Re­ver­se Busi­ness En­gi­nee­ring An­satz in Kom­bi­na­ti­on mit den um­fang­rei­chen In­hal­ten in­ner­halb der RBE Plus Ana­ly­sen ge­ben tie­fe Ein­bli­cke in pro­duk­ti­ve SAP Sys­te­me mit­tels ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ana­ly­se im Hintergrund.

Ei­ne Viel­zahl von AB­APs zur Ana­ly­se sind im­ple­men­tiert, um Trans­ak­ti­ons­ver­wen­dung, Er­wei­te­run­gen, Cus­to­mi­zing, Stamm- und Trans­ak­ti­ons­da­tie­run­gen zu sor­tie­ren und auszuwerten.